Der Weinbau

Inmitten der Wachau mit ihren zahlreichen Schönheiten und Kulturgütern liegt unser Familienbetrieb, in dem wir mit viel Engagement und Liebe unsere Weiß- und Rotweine keltern - qualitätsorientiert, mit einem Angebot von trockenen, fruchtigen und gehaltvollen Weinen.

Verantwortlich dafür ist das Terrain, das schöpferische Zusammenspiel von Boden, Mikroklima, Reben und der Arbeit des Winzers. Unsere Weinbaufläche umfasst 6,5 ha unterschiedlicher Lagen und Bodenbeschaffenheiten.

Kopfarbeit und Handwerk ist die Devise - mit solidem Handwerk und fein abgestimmter Kellertechnik gelangt die Qualität aus dem Weingarten auch in die Flasche.

Naturbelassenheit ist oberstes Gebot!

Vinea Wachau Nobilis Districtus

Unser Betrieb ist Mitglied der 1983 gegründeten "Vinea Wachau".

Die Winzer des Vereins verpflichten sich ausschließlich Weine aus dem gesetzlich festgelegten Weinbaugebiet Wachau zu führen und unterwerfen sich strengen Qualitätskontrollen. Es berechtigt sie zur Führung der Weinkategoriebezeichnungen:

Weintrauben während der Reife im Sommer an der Rebe
Image

Steinfeder® – die fröhlich leichte Rarität
leichter, spritziger Wein mit max. 11,5% alc.

Image

Federspiel® – ein herrschaftlicher Wein voller Kraft und Charme
Kraftvolle Weine im Kabinettbereich, bis max. 12,5% alc.

Image

Smaragd® – der kostbare Wein der Wachau
Nur an den sonnigsten Rieden, mit mind. 13% alc.

Vinothek

Unsere Weine können in unserer Vinothek, in gemütlicher Atmosphäre, jederzeit verkostet werden – am besten nach telefonischer Vereinbarung.

Neben unserem Weinsortiment werden noch folgende Produkte angeboten:

  • Traubensaft
  • Marillennektar
  • Marillenbrand
  • Williamsbrand
  • Marillenmarmelade
  • Frizzante – ein Gemeinschaftsprodukt der Rupertiwinzer
  • Rupertikiste – Nur auf Vorbestellung erhältlich
  • Magnumflasche – auf Vorbestellung in verschiedenen Größen, auch mit Glückwunschtexten erhältlich
Vinothek und Verkostungsraum am Winzerhof Pöchlinger Vinea Wachau Nobilis Districtus
Image
Image
Image
Image

Der Marillenanbau

Neben dem Weinbau bewirtschaften wir ca. 1 ha Marillenanbau, und sind Mitglied im „Verein Wachauer Marille".

Die Wachau ist ein besonders bevorzugter Standort für die Marillenproduktion, da das örtliche Klima für die Ausbildung der Geschmacks- und Aromastoffe ideal ist.

Rossatz-Arnsdorf ist die größte Marillenanbaugemeide Österreichs. Mit dem Gütesiegel der Original Wachauer Marille garantieren die Wachauer Marillenbauern den Konsumenten die Herkunft und die einzigartige Aroma­ und Geschmacksqualität.

Image

Die Marillenblüte beginnt jedes Jahr Ende März und dauert je nach Wetter ein bis zwei Wochen.

Die Marillenernte beginnt im Juli.

Ob unsere Marillen gerade blühen, reifen, geerntet werden oder eine Pause einlegen, sehen Sie auf unserer Webcam.

Image
Reife Wachauer Marillen am Baum
Marillenbaum mit Holzleiter während der Ernte
Marillenblüte Nahaufnahme

Zur Geschichte des Weinguts

Die Großeltern Adolf (geb. 1891) und Franziska (geb. 1898) Pöchlinger führten damals einen Obsthandel, lebten aber hauptsächlich von einer Selbstversorger-Landwirtschaft. Von drei Kindern übernahm dann 1971, der Jüngste, Gottfried Pöchlinger ("Friedl", 1933 - 2015) den elterlichen Betrieb.

Nach und nach wurde der Obsthandel verkleinert und stattdessen Wein ausgepflanzt. 1975 wurde erstmals eine Buschenschank eröffnet.

1989 baute Gottfried einen Weinkeller, der heute noch für die Produktion genutzt wird.

Image

Der älteste Sohn Friedls, Gottfried jun. (geb. 1963), übernahm 1993 den Familienbetrieb. Der von seinem Vater gesetzte Grundstein ermöglicht es ihm,  Weine mit ausgezeichneter Qualität zu keltern. 2003 wurde das neue Heurigenlokal, in seiner jetzigen Form, eröffnet.

Mittlerweile ist bereits auch die nächste Generation, Georg, am Winzerhof tätig.

Die Familie

Gottfried Pöchlinger

Jahrgang 1963

Absolvent der Höheren Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau Klosterneuburg.

Er übernahm 1993 die Verantwortung für die Vinifizierung im elterlichen Betrieb. Neueste Technik, Geschick und neue Erkenntnisse kombiniert mit Altbewährtem, bringen ausgezeichnete Weine zum Vorschein.

"Besonders wichtig für uns sind dabei die ökologische Nachhaltigkeit des Weinbaus und die Ehrlichkeit des Weines."

Gottfried Pöchlinger
Marianne und Gottfried Pöchlinger

Marianne Pöchlinger

Jahrgang 1967

Sammelte zuvor Erfahrung in vielen Bereichen der Gastronomie.

Ihre Aufgabe steht zwischen Weinbau – Verkauf – Buschenschank – und Familie.

Die große Leidenschaft gilt den Blumen und dem Garten!

„Ich wünsche mir, dass meine Gäste hier Eindrücke gewinnen und schöne Momente erleben"

Georg Pöchlinger

Jahrgang 1994

Absolvent der Höheren Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau Klosterneuburg

Abseits seiner umfangreichen Ausbildung kann er auf eine in verschiedenen Weingütern gesammelte praktische Erfahrung zurückgreifen – Domaine Wachau, Südtirol, Südsteiermark und Südafrika.

Wichtig ist ihm, weiter zu gehen, nicht stehen zu bleiben und immer wieder Neues auszuprobieren!

Georg und Gottfried Pöchlinger
Kathrin und Marianne Pöchlinger

Kathrin Pöchlinger

Jahrgang 1995

Derzeit noch Ausbildung an der IMC Krems Fachrichtung International Wine Business und nebenbei Ausbildung zur Sommelière.